Über 100 Jahre faires Wohnen in Essen

2018

 

 

Schulzzwanzig

 

Seit dem Jahr 2002 kooperiert die GEWOBAU Wohnungsgenossenschaft Essen eG mit dem Jugendamt der Stadt Essen und betreibt in Huttrop in der Schulzstraße 20 den Mütter-, Kinder- und Stadtteiltreff „Schulzzwanzig“. Die Kooperation mit dem Jugendamt Essen besteht also seit nunmehr 16 Jahren und hat ganz maßgeblich zur ruhigen und angenehmen Wohnsituation in den von Menschen aus 22 Nationen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen bewohnten Wohnhäusern beigetragen. In 2018 wurden seitens der GEWOBAU Stiftung WohnLeben 8.000,00 € zur Fortführung des Programms und für die Entwicklung neuer Angebote – insbesondere auch zur verbesserten Integration von Flüchtlingsfamilien – bereitgestellt.

Katernberger Spielhaus

 

Das Katernberger Spielhaus der Freien Schule Essen e. V. erhielt 1.500,00 € für die Beschaffung von Spiel- und Sportgeräten, Dusch-Utensilien, Handtüchern und Fotos im Rahmen des Projekts „Auf den Spaß kommt es an – Los, bewegt euch!“. Seit 2009 hat die GEWOBAU Stiftung WohnLeben die Arbeit des Spielhauses im benachteiligten Essener Stadtteil Katernberg mit 26.300,00 € gefördert. Diese Förderung kam vor allem Kindern aus Familien in sozial benachteiligten und problematischen Lebenslagen zugute.

Kath. Kita Hl. Dreifaltigkeit

 

Sodann erhielt die katholische Kindertageseinrichtung Hl. Dreifaltigkeit in Freisenbruch einen Zuschuss von 1.000,00 € für die Anschaffung eines für Kinder eingerichteten Bauwagens als Spiel- und Rückzugsort im Kita-Außenbereich.

BürgerTreff Ruhrhalbinsel

 

Der Verein „BürgerTreff Ruhrhalbinsel e. V.“ in Überruhr fördert Senioren-, Kinder- und Jugendarbeit durch nicht kommerzielle, vielfältige brauchtumsbezogene, künstlerische, interkulturelle und kulturhistorische Veranstaltungen und Angebote für die Allgemeinheit. Er erhielt einen Zuschuss von 2.000,00 Euro für den Ausbau des Kinderprogramms in der kommenden Spielzeit.

 

 

RuhrTalente

 

Die Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Bottrop Recklinghausen hat gemeinsam mit dem Initiativkreis Ruhr und der RAG-Stiftung das Schülerstipendienprogramm „RuhrTalente“ entwickelt, das bildungsbereite, schulisch und sozial engagierte Schüler aus weniger privilegierten Familien unterstützt und fördert. Die GEWOBAU Stiftung WohnLeben übernahm für 2019 zwei Stipendien à 1.500,00 Euro. Die Fortsetzung der Unterstützung während der Restschulzeit der beiden Schüler ist vorgesehen.