Über 100 Jahre faires Wohnen in Essen

Restaurierung und Wiederinbetriebnahme des Rüttenscheider Marktbrunnens

 

Der Marktbrunnen in Essen-Rüttenscheid wurde in den fünfziger Jahren des vorherigen Jahrhunderts von Kunstprofessor Adolf Wamper (Folkwang-Hochschule) auf dem Rüttenscheider Markt geschaffen. Rund 20 Jahre lang war er ein Brunnen ohne Wasser und bot einen trostlosen und keineswegs einladenden Anblick.



Auch für die Zeit außerhalb des Wochenmarktes sollte der Brunnen möglichst ein Treffpunkt und Stätte der Begegnung für alle Generationen abseits der hektischen Rüttenscheider Straße werden.


Zu diesem Zweck hat die GEWOBAU Stiftung WohnLeben im Jahr 2007 1.400,00 € zur Restaurierung und Wiederinbetriebnahme des Rüttenscheider Marktbrunnens zugewendet.