Über 100 Jahre faires Wohnen in Essen

Unterstützung des Katernberger Spielhauses der Freien Schule Essen e.V.

 

Das im benachteiligten Essener Stadtteil Katernberg gelegene Katernberger Spielhaus der Freien Schule Essen e.V. erhielt in den Jahren 2009 und 2010 Zuwendungen in Höhe von jeweils 2.000,00 € zur Anschaffung bzw. Erhaltung von Sportgeräten für Kinder aus Familien in sozial benachteiligten und problematischen Lebenslagen im Rahmen von Selbstbehauptungs- und Anti-Gewalt-Kursen.

Im Jahr 2010 wurden darüber hinaus 2.000,00 € zur Mitfinanzierung von Schulmaterialien, Büchern und Honorarkräften im Rahmen eines Förderprojekts für Nachhilfe und Lesetraining für Kinder mit Migrationshintergrund gewährt.

In 2011 unterstützte die Stiftung die Arbeit des Katernberger Spielhauses mit 2.500,00 €, um neben dem Nachhilfe- und Lesetraining auch die gezielte Übermittagbetreuung für Grundschulkinder mit einer gemeinsamen warmen Mahlzeit und einer kontrollierten Hausaufgabenbetreuung zu ermöglichen. Darüber hinaus durfte das Geld für die musikalische und künstlerische Förderung interessierter Kinder und Jugendlicher verwendet werden.

In 2012 stellte die Stiftung 2.500,00 € bereit, um ein Programm zum Aggressionsabbau für 9 bis 12jährige Jungen - zumeist aus Haushalten alleinerziehender Mütter - zu ermöglichen. Im Zuge von Spielen und sportlichen Aktivitäten sollen diese Jungen insbesondere die positive Bedeutung der Einhaltung sozialer Regeln erlernen. Die GEWOBAU spendete zusätzlich fünf PC's mit Monitoren, die nach einer hausinternen Modernisierung der EDV entbehrlich waren.

Auch in 2013 unterstützte die Stiftung Projekte des Katernberger Spielhauses. Diesmal wurden 2.700,00 € für den Betrieb des Bodybuildingraums und die Betreuung der trainierenden Jugendlichen gestiftet. Zudem wurden für die Anschaffung von Materialien für die sportliche und spielerische Betätigung im In- und Outdoorbereich - insbesondere für Kleinkinder - 1.600,00 € bereitgestellt.

In 2014 unterstützte die Stiftung ein weiteres Projekt des Katernberger Spielhauses, das Spiel, Spaß und Bewegung von Kindern im Grundschulalter zum Ziel hat. Für die Anschaffung von Außenfahrgeräten, Rollbrettern, Kegelhürden und Schutzhelmen sowie die Betreuung durch eine Honorarkraft wurden 3.000,00 € bereitgestellt.

 

In 2015 wurden 1.500,00 € für die Beschaffung von Fahrrädern, Rollern und Helmen im Rahmen des Projekts „Lebensqualität und Lebenszufriedenheit für Kinder“ überwiesen.

 

Auch in 2016 sah die Stiftung ein förderwürdiges Projekt des Katernberger Spielhaus: „Kinder brauchen Bewegung“ und stellte 2.000,00 € für die Beschaffung von Trampolinen, Kästen und verschiedenen Materialien zur Verfügung.

 

Das in 2017 initiierte Projekt „Bewegung macht Spaß“ wurde mit 3.000,00 € für die Finanzierung einer Honorarkraft sowie die Beschaffung von Spiel- und Sportgeräten, Duschutensilien, Handtücher und Fotos unterstützt.

 

In 2018 erhielt das Katernberger Spielhaus der Freien Schule Essen e. V. 1.500,00 € für die Beschaffung von Spiel- und Sportgeräten, Dusch-Utensilien, Handtüchern und Fotos im Rahmen des Projekts „Auf den Spaß kommt es an – Los, bewegt euch!“. Seit 2009 hat die GEWOBAU Stiftung WohnLeben die Arbeit des Spielhauses im benachteiligten Essener Stadtteil Katernberg mit 26.300,00 € gefördert.

 

1.100,00 € wurden in 2019 für die Beschaffung von Eintrittskarten sowie Hilfsmitteln für Schwimmunterricht im Rahmen des Kinderprojekts „In Bewegung“ bereitgestellt. Seit 2009 hat die GEWOBAU Stiftung WohnLeben die Arbeit des Spielhauses im benachteiligten Essener Stadtteil Katernberg mit 27.400,00 € gefördert. Diese Förderung kam vor allem Kindern aus Familien in sozial benachteiligten und problematischen Lebenslagen zugute.